+49 8531 271-0 Anfragen bis 20 h erreichbar

Bad Füssing

Knapp 15000 Gästebetten, über 2.6 Millionen Übernachtungen in Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen und rund 1,5 Millionen Tagesgäste pro Jahr.
So präsentiert sich Bad Füssing als Kurort heute. Die Erfolgsgeschichte des niederbayerischen Heilbades ist aber mal gerade 70 Jahr alt. Als nämlich im Jahr 1938 Probebohrungen auf einem Acker unweit des Weilers Füssing getätigt wurden, dachte niemand daran, einen so großen Schatz zu entdecken.

Koeck_Freizeit_BadfüssingBad Füssing war damals ein bäuerlicher Weiler mit 6 Bauernhöfen. Statt dem damals erhofften kostbaren Erdgas oder Erdöl sprudelte nur 56 Grad Celius warmes Wasser aus dem Erinneren.

Bald wurde die bis heute außergewöhnliche Heilkraft des Thermalwassers entdeckt und bereits 1953 wissenschaftlich nachgewiesen. Das Bad Füssinger Wasser hat nahezu ideale Vorausetzungen für die Behandlung von bestimmten Erkrankungen der Haut, der Muskulatur oder Gelenke. Die völlige Heilung oder zumindest Linderung bestimmter Beschwerden sprach sich rasch herum. Es war nur logisch, dass also gehandelt wurde.
In den 60er Jahren standen große Bauvorhaben an: das Kurmittelhaus wurde errichtet, der Kurpark angelegt und die Thermalquellen 2 und 3 erbohrt.
Das kleine Kurhaus und das Klinikum Johannesbad mit Behandlungsstation und Badeanlage wurde erbaut und eröffnet.
1969 wurde letztlich der Titel “Bad” verliehen und am Ortsnamen geführt. Die Entwicklung zum Europas größten Kurort war nicht mehr zu bremsen. Bereits 1973 wurde bei den Nächtigungszahlen erstmal die Millionengrenze überschritten. Der Zweckverband Bad Füssing war sich aber schon damals bewusst, den Gästen neben dem medizinischem Heilangebot auch noch etwas anderes zu bieten. In den darauffolgenden Jahren wurden die Erholungs- und Freizeitangebote stetig erweitert und verbessert. Als Beispiel sind hier etwas das große Kurhaus mit Kursaal, den Konferenz und Lesesälen oder die Kurgymnastikhalle zu nennen.

Auch zu Beginn des neuen Jahrtausends ging man bei uns in Bad Füssing neue Wege. Längst geht es nicht mehr nur darum gesund zu werden, sondern fit und gesund zu bleiben.

Der Saunahof in der Therme 1, der Biovital Bewegungsparcour für die Stärkung der Wirbelsäule und die Nordic Walking Strecke rund um den Kurort wurden realisiert. Dies ist jedoch nur eine kleine Auswahl an vielen Beispielen.

Das neuste Pilotprojekt ist der “Treffpunkt Gesundheit”. Hier helfen Gesundheitsberater Ihnen, bei der enormen Auswahl an Therapieangeboten, die richtige Entscheidung zu treffen.

Das Thermalresort Köck freut sich auf Ihren Aufenthalt in unserem Hause während Ihres Urlaubs in Bad Füssing. Informieren Sie sich am Besten über unser Hotel hier auf www.koeck.de

Bad Füssing in Zahlen

Bundesland: Bayern

Regierungsbezirk: Niederbayern

Landkreis: Passau

Postleitzahl: 94072

Vorwahlbereiche: 08531, 08537, 08538

Einwohnerzahl: Stand: Januar 2011
Hauptwohnsitz: 6628
Zweitwohnsitz: 642
Gesamt: 7270

Fläche: 55,04 km²

Höhe: 324 m über dem Meeresspiegel

Breite: 48.3667 n. Br.

Länge: 13.3167 ö. L.